Du bist hier: Startseite · www.fc-buelach.ch
  Facebook von FC Bülach  

Cup-Final Junioren B: Bülach verpasst Coup knapp (Zürcher Unterländer)

Nur drei Minuten fehlten den Unterländern, um gegen den souveränen FC Schaffhausen im Junioren-B-Axpo-Cupfinal des Fussballverbandes der Region Zürich zum Penaltyschiessen zu kommen. Am Schluss verlor Bülach nach 90 Minuten 1:3.

Der FC Schaffhausen ist in der BJunioren-Klasse, das sind 16- und 17-jährige Jungs, aller Kategorien des Fussballverbandes der Region Zürich (FVRZ) das Mass aller Dinge. Die Nordschweizer beendeten die Coca-Cola-LeagueB-Meisterschaft mit neun Siegen und zwei Unentschieden in elf Spielen auf Platz 1. Deshalb kann das Team an diesem Wochenende in Luzern am gesamtschweizerischen Final aller Coca-ColaLeague-Sieger der Schweizer Teil-Fussballverbände teilnehmen. Trainiert werden die Schaffhauser von den ehemaligen GC-Profis Antonio Dos Santos und Paulinho Menezes. Aber auch die Angaben zu Schaffhausens Finalgegner Bülach können sich sehen lassen. Die Equipe wird vom ehemaligen Erstligaspieler und GC-Nachwuchscoach Zoran Joksimovic und seinem zielstrebigen CoTrainer Aleks Zorbic geführt. Die Unterländer haben die CocaCola League des FVRZ in diesem Frühling mit sieben Siegen, drei Unentschieden und einer Niederlage auf Rang 3 abgeschlossen. In der Meisterschaft gab es zwischen Bülach und Schaffhausen ein 0:0 und einen 3:2-Sieg für Schaffhausen. «Die Partien gegen Schaffhausen haben enorm Spass gemacht», berichtet Bülachs 16jähriger Captain Haris Mumić. 


Trainer Joksimovic zufrieden 
Auch der FVRZ-Cupfinal zwischen den beiden Teams war hochinteressant. In der ersten Halbzeit dominierte Aussenseiter Bülach. Die Unterländer gingen in der elften Minute durch Linksfuss Colin Galliker in Führung – Galliker traf diesmal mit rechts. Danach drückte das Team der Trainer Joksimovic und Zorbic weiter. Stürmer Mergim Krasniqi drosch in der 35. Minute den Ball an die Latte. Beide Mannschaften machten sich mit unheimlich intensivem Pressing das Leben schwer. Kurz vor der Pause, in der 43. Minute, kam Favorit Schaffhausen etwas überraschend zum Ausgleich. Die Bülacher ärgerten sich darüber. «Zur Pause hätten wir 3:0 führen können», meinte Trainer Joksimovic nach der Partie. Nach dem Seitenwechsel lieferten sich die beiden Teams einen Abnützungskampf. Nach einer Stunde passte der Bülacher Mumić auf Loris Nicolo, dessen tolle Hereingabe Krasniqi beinahe zum 2:1 verwertet hätte. Pech für Bülach war anschliessend, dass Schaffhausen kurz vor Schluss zwei Tore zum 3:1-Sieg gelangen. «Leider haben wir unsere Chancen vorne nicht genutzt», bilanzierte der Bülacher Spieler Chris Harper. «Wir waren nach der Führung wohl zu selbstsicher», meinte Krasniqi. «In der Summe war unser Leistung aber sehr gut», lobte Joksimovic.

 

Text: Zürcher Unterländer 
Fotos: Leo Wyden 

 



zurück
FC Elgg - FC Bülach
So, 09.09.2018
0:2


FC Bülach - FC Kloten
Sa, 22.09.2018 18:00 Uhr
Fussballverband
Ranglisten FVRZ
Sponsoren


  © 2012 FC-Bülach · created by Synergetics AG · Suche · Kontakt · Termine · Sitemap · Impressum